Evangelisch-Lutherischer Dekanatsbezirk Rosenheim

Kirchengemeinden

Neuigkeiten

Informationen aus dem Dekanatsbezirk

Aktuelles

Struktur

So ist der Dekanatsbezirk aufgebaut

Ansprechpartner

Themen

Was uns beschäftigt

Überblick

Ganz zentral in meinem Wohnzimmer steht meine Krippe. Die ersten Figuren stelle ich schon am Ersten Advent auf und lasse die Krippengeschichte mit den Wochen wachsen bis zum Heiligen Abend. Etwa die Hirten, die sich um die Schafe auf der Weide kümmern. Starke und mutige Männer, die ihre Schafe schützen und aus den Fängen der Wölfe retten. Im Blickfeld steht natürlich der Stall, in meiner Krippe ist das ein einfacher Holzverschlag, in dem Gott zur Welt kommen will, ein uraltes Gebilde aus Rinden, mehrfach geflickt.
Ich finde nicht, dass er gemütlich aussieht. Und doch mag ich diesen Stall. Ich finde ihn richtig tröstlich. Immerhin hat Gott, so erzählt der Evangelist Lukas in der Weihnachtsgeschichte, sich solch einen Stall ausgesucht, um zur Welt zu kommen. Ein Stall als Wohnung Gottes. Wo will Gott heute wohnen? Ichglaube, in den „Ställen“ der Welt, in den Trümmern von Aleppo, in den Flüchtlingsunterkünften, in den Obdachlosensiedlungen. Aber auch in den zugigen Ecken meines Herzens, in denen es unaufgeräumt und dunkel ist, in meinem persönlichen Stall.
Der erwachsene Jesus macht es so: er umgibt sich nicht mit dem gepflegten Bildungsbürgertum, sondern mit den Menschen, die es schwer im Leben haben, die Schuld auf sich geladen haben oder auf die schiefe Bahn gekommen sind. Jesus gibt sich mit Menschen ab, deren Herzenswohnung alles andere als fröhlich blinkend oder gemütlich warm ist.
Es gibt diese Menschen heute so wie damals. Gott sei Dank werden viele von ihnen auch heute nicht allein gelassen. Es gibt Menschen, die sich um sie kümmern. Die sich auf sie einlassen und ihnen geben, was sie brauchen.
So wird Weihnachten Wirklichkeit.
Ich wünsche Ihnen ein gnadenreiches, friedvolles Christfest!

Dekanin Hanna Wirth

Zum vierten Mal wurden Haupt- und Ehrenamtliche sowie Gäste aus Politik und Wirtschaft zum Evangelischen Jahresempfang von Kirche und Diakonie eingeladen. Über 200 Gäste folgten der Einladung in die ehemalige Field Chapel auf dem B&O-Gelände in Mietraching, dem heutigen Schulungszentrum der Diakonie Rosenheim, die in diesem Jahr ganz im Zeichen von “Eine Welt” stattfand. ... weiterlesen

„Für eine gelebte Willkommenskultur“
Gemeinsame Erklärung der Leitenden Geistlichen der evangelischen Landeskirchen in Deutschland zur aktuellen Situation der Flüchtlinge

„Wie köstlich ist deine Güte, Gott, dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben!“ (Psalm 36, 8) ... weiterlesen

Auf Einladung des Evang.-Luth. Dekanats und der Diakonie Rosenheim trafen am 14.April 201 sich 20 Schulleiterinnen und Schulleitern der unterschiedlichsten Schultypen aus der Region mit Dekanin Hanna Wirth und dem Sprecher des Vorstandes der Diakonie Peter Selensky. ... weiterlesen

Auf Einladung des Evang.-Luth. Dekanats und der Diakonie Rosenheim trafen sich Dekanin Hanna Wirth und der Sprecher des Vorstandes der Diakonie Peter Selensky mit Vertretern der Politik aus der Region. Maria Noichl (MdE), Otto Lederer und Klaus Stöttner (MdL), der Rosenheimer Landrat Wolfgang Berthaler, Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und weitere 20 Bürgermeister aus den Landkreisen sind der Einladung zum Tischgespräch in das Gemeindehaus der Rosenheimer Erlöserkirche gefolgt. ... weiterlesen